In einem Leserkommentar von tomasa heißt es: "Dass eingedeutschte Muslime zu Deutschland gehören ist selbstverständlich, dass der Islam zu Deutschland gehört ist Nonsens!" Eine Meinung, wie sie in vielen Kommentaren geäußert wird. Die Überschrift zum Kommentar von tomasa lautet: "Der Islam hat in Deutschland keine Tradition."

Das mag stimmen. Aber, wie Kommentator aussengeländer anmerkt: "Die Kartoffel hatte in Deutschland auch keine Tradition." Und auch das ist richtig. Irgendwie gehört die Kartoffel aber mit ziemlicher Selbstverständlichkeit zu Deutschland, ohne dass irgendjemand offiziell verkündet hätte, "Die Kartoffel gehört zu Deutschland". Allerdings radikalisieren sich Kartoffeln auch nicht, wie Kommentator xyz15 einwirft.

Eine Debatte darüber, wie sich definiert, was zu Deutschland gehört, geführt in Begleitung von Kartoffeln – für uns ein Debatten-Tagestipp, etwa ab Kommentar Nr. 15 im Thread zu "Die größtmögliche Provokation".