© ZEIT ONLINE

Datenjournalismus: Die Welt in Zahlen

© Sentinel 2/ESA via Planet Labs

Hitze und Dürre: Das hält der Wald nicht aus

Die Dürre trocknet nicht nur Äcker aus, sondern auch Deutschlands Wälder. Das zeigen aktuelle Satellitenbilder gut. Der Wald der Zukunft wird anders aussehen müssen.

Fußball-WM: Die WM auf einen Blick

Fußball kann schrecklich kompliziert sein, aber auch herrlich einfach. In unseren WM-Grafiken erkennen Sie auf einen Blick, worauf es ankommt.

Deutsche Bevölkerung: Stadt, Land, Vorurteil

In vielen Staaten des Westens wächst ein Graben zwischen Stadt- und Landbevölkerung. Auch in Deutschland? Wir haben die größten Bevölkerungsumfragen für Sie ausgewertet.

Bundeswehr: Kaputte Truppe

Die Bundeswehr kann nur 30 bis 70 Prozent ihrer Waffensysteme einsetzen, der Rest ist defekt und wartet auf Reparatur. Wir zeigen, was noch fährt, fliegt und schwimmt.

© Paul Blickle für ZEIT ONLINE

Bundeswehr: Treibstoff für den Syrienkrieg

Die Flugbereitschaft der Bundeswehr bringt Politiker von Termin zu Termin. Und sie führt Krieg. Interne Daten zeigen, wie ihre Flugzeuge die Bomber über Syrien betanken.

© Jacky Naegelen/Reuters

Fake-News: Macron ist schwul, NOT!

Weil auf einer russischen Website steht, der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron sei schwul, diskutiert die Welt drüber. Rekonstruktion einer Fake-News

© Kai Biermann für ZEIT ONLINE

"Migrantenschreck": Die Waffenbürger

Hunderte Deutsche haben in diesem Jahr illegale Waffen im Netz bestellt, um auf Migranten zu schießen. Interne Daten zeigen das Ausmaß des menschenverachtenden Geschäfts.

© ZEIT ONLINE

Wahlprognosen: Richtig falsch

Entsetzen nicht nur bei den Demokraten, sondern auch bei den Demoskopen in den USA: Sie lagen alle falsch. Kein Wunder, sie haben zu wenige Daten.

© Reuters

USA: Fremde Freunde

Rassenkonflikte, Waffenliebe, Megareiche: Warum sind die Amerikaner, wie sie sind? Daten, Karten und Satellitenbilder zeigen uns ein faszinierendes, verstörendes Land.

© Sean Gallup/Getty Images

Pendeln: Lieber pendeln als umziehen

Wie geht es Ihnen als Berufspendler?, wollten wir wissen. Immerhin kostet Pendeln im Schnitt zwei Stunden am Tag. Tendenz: Geht schon, aber mehr Homeoffice wäre gut.

DFB: Endlich stimmt der Preis

Lange hat der DFB sich viel zu günstig hergegeben und Adidas mit seiner Macht gespielt. Mit einem neuen Ausrüstervertrag ist das vorbei, auch weil Adidas geschwächt ist.

© ZEIT ONLINE

Berufsverkehr: Eine Nation pendelt

Auf dem Weg zur Arbeit sind Millionen Menschen jeden Tag stundenlang im Stau, in überfüllten Zügen oder mit dem Fahrrad unterwegs. Wir zeigen, wie Deutschland pendelt.