Der Start von Apples erstem Tablet PC iPad im Frühjahr wurde von einem gigantischen Hype begleitet. Viele erwarteten eine wahre Revolution in der Nutzung der digitalen Medien. Wohin die Reise geht, ist noch immer schwer abzuschätzen. Sicher ist jedoch, dass der Markt Platz für mehr als einen Tablet PC bietet. Auf der Funkausstellung in Berlin zeigen nun Apples Konkurrenten, wie sie sich die digitale Zukunft vorstellen. Interessant dabei: Viele der Wettbewerber setzen als Betriebssystem das von Google initiierte offene System Android ein.

HANNSPREE TABLET

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Hannspree Tablet des gleichnamigen taiwanesischen Herstellers nur unwesentlich vom stilbildenden Apple Tablet. Der zehn Zoll große Multitouch-Bildschirm dominiert die Frontseite. Ein Unterschied befindet sich in Form eines Mini-USB-Anschlusses an der Unterseite. Anders als beim Apple-Gerät lassen sich darüber sowie über den Micro-SD-Kartenslot problemlos andere Medien wie Fotos, Musik, Filme oder E-Books importieren. Die Mini-HDMI- Schnittstelle hilft beim Anschluss eines Flachbildfernsehers. Verbindung zur Außenwelt wird entweder über Wireless Lan oder über die Bluetooth-Schnittstelle gehalten. Ein Modul für UMTS gibt es anders als beim iPad 3G nicht. Einziger augenfälliger Nachteil des mit Android 2.2 als Betriebssystem arbeitenden Tablets ist, dass auf eine Kamera für Fotos und Videos verzichtet wurde. Mit unter 400 Euro kostet das Hannspree Tablet, das im November in den Handel kommen soll, erheblich weniger als das iPad. (Halle 7.2B Stand 101)

SAMSUNG GALAXY TAB

Zur Gruppe der Android-Tablets gehört auch das Sieben-Zoll-Tablet Galaxy Tab, das Samsung in Berlin vorstellt. Als Betriebssystem wird Android 2.2 verwendet. Das Display ist HD-tauglich, eine Kamera auf der Front- und eine auf der Rückseite erlauben unter anderem Videokonferenzen. Mit dem eingebauten GPS-Empfänger soll es sich auch als Navigationsgerät eignen. Zudem wird es Samsung zufolge die nötigen Techniken für den Einsatz als E-Book-Reader beherrschen. (Halle 20 Stand 101)

ARCHOS INTERNET TABLETS

Internet-Tablets in so gut wie allen Größen zeigt Archos. Insgesamt fünf Android-Tablets mit Bildschirmdiagonalen von 2,8 Zoll bis 10, 1 Zoll werden in Halle 15.1 Stand 113 präsentiert. Die Archos Tablets erlauben einen direkten Anschluss externer Geräte. Per USB können eine Maus oder Tastatur angeschlossen werden. Die Preise liegen zwischen 99 Euro für den kleinsten Archos 28 bis zu 349 Euro für das Archos 101 mit 16 Gigabyte Speicher und Zehn-Zoll-Display.