Bei Facebook, dem größten sozialen Netzwerk im Internet, ist am Mittwoch ein peinliches Datenleck aufgetaucht. Wie das Blog TechCrunch berichtet war es möglich, in geöffnete Chatfenster von Facebookfreunden zu schauen – ohne, dass sie davon wussten. Auch Freundschaftsanfragen und Benachrichtigungen, die andere bekamen, waren so sichtbar.
 
Verantwortlich dafür war ausgerechnet ein Leck in den Einstellungen zur Privatsphäre (Privacy). Damit können Nutzer bestimmen, welche Informationen über sie Fremde und Freunde sehen können und welche nicht. Wie ein Video von TechCrunch zeigt, konnte über diesen Weg jeder, der wollte, Chats von Facebookfreunden mitlesen.
 


 
Facebook beeilte sich, den Chat komplett vom Netz zu nehmen. Ab Mittwochnachmittag deutscher Zeit war er nicht mehr erreichbar. Angeblich wegen Wartungsarbeiten.
 
Anschließend bestätigte man die Panne. Die Möglichkeit, in Chatfenster von Freunden zu schauen und ihre Anfragen zu sehen, sei für einen begrenzten Zeitraum möglich gewesen, schrieb das Unternehmen. Der Fehler sei behoben worden, der Chat werde so schnell wie möglich wieder erreichbar sein.