Seit zwei Wochen ist das iPhone 6 nun erhältlich. Inmitten der Aufregung um verbogene Geräte und vermasselte Software-Updates sind sind sich die Experten zumindest in einem Punkt einig: Das iPhone 6 hat eine der aktuell besten Smartphone-Kameras auf dem Markt.

Das sagen nicht nur die Hardware-Tester, sondern auch die professionellen Fotografen. Austin Mann von National Geographic etwa hat das Gerät fünf Tage lang in Island getestet und beeindruckende Aufnahmen mitgebracht. Die New York Times schickte jüngst ihren Fotojournalisten Todd Heisler mit dem iPhone 6 durch New York. Das Gerät sei näher dran an seinem Profi-Equipment als alles andere zuvor, sagte Heisler.

Für viele Nutzer ist die Kamera eines der wichtigsten Features, das ist belegt. Analysen zufolge werden auf Plattformen wie Snapchat, Facebook und WhatsApp jeden Tag mehr als 1,8 Milliarden Fotos hochgeladen. Dienste wie Facebooks Instagram oder Twitters Vine haben eine neue Form der Foto- und Videokultur mitbegründet, die bereits ihre eigenen Stars hervorgebracht hat.

Doch was lässt sich mit der Smartphone-Kamera noch alles anstellen, wenn man keine Lust mehr auf Instagram-Schnappschüsse mit Retro-Filtern und die ewig gleichen Selfies hat? Wir stellen sechs iOS-Apps vor, mit denen sich mehr aus der iPhone-Fotografie herausholen lässt.

Mehr Geschichten: Storehouse

Screenshot von Storehouse © Screenshot

Fotos aus dem Urlaub oder dem Alltag auf Plattformen wie Instagram, Flickr oder iCloud hochzuladen ist eine Möglichkeit. Schöner ist es, mit den Bildern gleich Geschichten zu erzählen. Genau das ermöglicht Storehouse, ein Projekt des ehemaligen Apple-Designers Mark Kawano – und sieht dabei außerordentlich hübsch aus. Einmal per E-Mail-Adresse angemeldet, können die Nutzer Bilder und Videos zu Alben, sogenannten Stories, zusammenfügen. Hilfreich: Wer den Instagram- oder Dropbox-Account verlinkt, kann in Storehouse direkt Bilder aus anderen Diensten importieren.

Die Bilder können innerhalb der Story beliebig vergrößert und angeordnet und zudem mit Text versehen werden: Mit ganzen Absätzen, mit Zitaten und Zwischenüberschriften bietet Storehouse eine neue Form des Fotobloggings. Das dauert zwar etwas, doch die Arbeit lohnt sich.

Vor allem auf Tablets überzeugt Storehouse mit seinen eleganten Animationen, aber auch auf dem iPhone macht es Spaß, sich durch die Sammlungen anderer Nutzer zu klicken. Storehouse ist nämlich sozial: Man kann anderen Nutzern folgen und Geschichten favorisieren, teilen und kommentieren.

Storehouse, iOS, gratis (App-Store)