Johannesburg war lange Zeit einer der gefährlichsten Orte der Welt. Als Symbol für den Verfall seiner Innenstadt galt der Ponte Tower, ein ehemaliger Luxus-Wolkenkratzer, der zur No-Go-Area wurde. Den Hochhäusern der Stadt und ihrer wechselvollen Geschichte ist der Bildband Up Up, Stories of Johannesburg's Highrises gewidmet, der Fotos von modernistischen Gebäuden aus dem Stadtzentrum zeigt, und deren Bewohner. Darunter ist auch Afrikas höchstes Gebäude: das 1973 errichtete Carlton Centre ragt 223 Meter auf.