Großflächige Brachen klafften wie Wunden im Stadtbild. Brücken führten ins Nichts. An jeder Ecke waren die Geschichte und ihr Ende zu spüren. Der Krieg hatte Hamburg in Trümmern zurückgelassen. Würde sich die alte, elegante Hansestadt jemals wieder erholen? Der schwarz-weiße Fotoband Hamburg meine Perle (Emons Verlag) erzählt aus der Sicht lokaler Fotografen, darunter Günter Zint, vom Wiederaufbau der Stadt in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg und von der langsamen Rückkehr der Bewohner in einen schmuddelig grauen, aber frohen Alltag.