Ein Mann im Jesusgewand steht an einem amerikanischen Geldautomaten. In Tunesien isst eine Frau im Schatten eines Panzers zu Mittag. Zum Glück gibt es Straßenfotografinnen, die trotz aller Eile stehen bleiben und einfach abdrücken, um jene eigenartigen Alltagsmomente festzuhalten. Mittlerweile ist das ja auch ganz leicht. Es braucht nur ein Smartphone. Wie jedes Jahr haben internationale Kuratoren für "World Street Photography 5" Schnappschüsse aus der ganzen Welt zusammengetragen. Die Galerie Gudberg Nerger in Hamburg zeigt die Bilder bis 30. Juli 2018.