Im Djebel Dahar, einem Bergland im Süden Tunesiens, haben sich die Menschen in die Erde eingegraben. Dort leben sie in Höhlen, die kreisförmig um ein breites Loch angelegt sind, das als Hof dient. Obwohl die traditionellen Behausungen sehr abgelegen sind, kennt sie die halbe Welt. Ende der Siebzigerjahre dienten sie als Kulisse im ersten Teil der Star Wars-Saga. Inzwischen verfallen die Höhlen. Der Wunsch nach einem modernen Leben hat viele Bewohner in die Städte getrieben. Und von denen, die geblieben sind, wissen nur die wenigsten, wie man sie erhält.