13 ::: Auf dieser Dorfstraße sieht man die Wahlplakat-Markierung, im Vordergrund sitzt ein Freund von dem Mann mit den Coladosen. Das ruhige Leben gefällt den Menschen hier, sie fahren ab und zu in die Stadt und toben sich aus.

In Orroli, einem winzigen Bergdorf Sardiniens, erforscht Odile Hain das Geheimnis des Alterns. Hier führen die Menschen ein hartes Leben der Entsagungen; man sieht ihren gegerbten Gesichtern die jahrzehntelange körperliche Arbeit an. Und doch sind sie so gesund wie an kaum einem anderen Ort in Europa. Hier wohnt der drittälteste Mann der Welt und nicht selten teilen sich vier Generationen ein Dach. Odile Hain findet hier Urtümlichkeit, Gastfreundschaft und Herzensgüte, die im schnellen Leben der Großstädte keinen Platz haben. Es geht um Lebensabende zwischen Pferdekoppeln, Safran, Zitronenschnaps und katholischer Tradition, um romantisches Landleben und Beschaulichkeit.

Vita

Odile Hain, Jahrgang 1970, studierte in Würzburg Grafik-Design, dann Fotografie in Toulouse und Bielefeld. Eine Ausstellung im Rahmen des Kodak Nachwuchs-Förderpreises half ihr nach dem Diplom im Bereich Reportagefotografie Fuß zu fassen. Seit 1997 arbeitet Hain als freie Fotografin in Paris und Hamburg. Neben eigenen Projekten fotografiert Odile Hain für National Geographic, Brigitte, Fit for Fun, Brand Eins, NZZ und verschiedene französische Zeitschriften. Aktuell ist ihre Reihe über "Crossgolf", eine wöchentliche Golfveranstaltung in Hamburg, ausgestellt im Wartezimmer, St. Pauli.

www.naturalborngolfers.com
www.im-wartezimmer.de

Fotogalerie in Kooperation mit