11. Dezember: La Kaffeehausavantgarde
Zeise-Kino 1, Hamburg, Beginn 20 Uhr

Die Crossoverjazzband „La Kaffeehausavantgarde“ fügt Splitter aus italienischen und französischen Filmmusiken interpretierend zu einem neuen Ganzen zusammen. Ein musikalisches Spiel mit visuellen Effekten.

Zur Eröffnung des italia!cinema! Filmfestivals spielt die Hamburger Band am 11. Dezember im Zeise-Kino. Als eine „freewohle Musikmanufaktur“ sehen sich die sechs internationalen Jazzmusiker, die sich in ihren Collagen der Filmmusik vornehmlich französischer und italienischer Vorlagen bedienen. Neben diesem musikalischen Potpourri der Filmkunst sorgt an diesem Abend im Zeise-Kino Filmemacherin Nathalie David für visuelle Begleitung: sie hat für die einzelnen Stücke neue Bilder und Filme geschaffen, die zur Musik auf Leinwand projiziert werden. La Kaffeehausavantgarde, das sind sechs Musiker mit internationalem Hintergrund, die sich weniger als „Band“, sondern als ein musikalisches Prinzip verstehen, das Musik und Drama, Unterhaltung und Konzert mischt und sich vor allem zweierlei bewahren will: Neugier und Offenheit. Die Musiker spielen nach dem Motto „mehr Sound zum gleichen Preis“ gleich mehrere Instrumente. Sie wollen so den musikalischen Linienrichtern „bar musikalischer und stilistischer Zwänge festplattenfrei von frei improvisiert bis unterhaltend“ entgegentreten.

Musik u.a. aus „Le Avventure di Pinocchio“, „Fantozzi“, „La sciantosa“, „La vita è bella”, “Belphegór”, “Delicatessen”, “Méditerranée”

www.zeise.de
www.jazzhamburg.de

Verlosung
Mit freundlicher Unterstützung des Zeise-Kinos und des Jazzbüros Hamburg verlosen wir 10 x 2 Karten für „La Kaffeehausavantgarde“ am 11. Dezember im Zeise-Kino Hamburg. Senden Sie uns bis zum 10. Dezember 2003, 12 Uhr mittags, eine eMail, bitte mit Namen und Adresse, mit der Lösung an mailto: kulturbrief@zeit.de , Stichwort: „Kaffeehausavantgarde“. Die Gewinner werden unter allen Einsendungen ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.