7. Juli bis 6. September: "Meerkabarett"
Theaterzelt Sylt
Die "Fliegenden Bauten" aus Hamburg veranstalten zum zehnten Mal das Meerkabarett auf Sylt. Im Theaterzelt präsentieren sie eine abwechslungsreiche Mischung aus Kabarett, Konzert und Show. Den Auftakt bilden die "Teñoritas", zehn klassisch ausgebildete Sängerinnen, deren Repertoire von Musicaldarbietungen bis hin zu Popstücken reicht. Es folgen Künstler wie "The Tiger Lillies", Götz Alsmann oder Doktor Stratmann und eine große Zehn-Jahres-Feier, die von Piet Klocke moderiert wird. Zum Abschluss präsentieren sich Musiker aus der Sylter Szene in der mittlerweile traditionsreichen Nacht der Sylter Bands.
www.meerkabarett.de

11. Juli: "LSD"
Uraufführung/Premiere
von René Pollesch, Dramaturgie: Sebastian Huber
Schauspiel Stuttgart , Beginn 20 Uhr
Die Versprechen von Bewusstseinserweiterung und Weltflucht sind verblasst. Die Droge ist zum käuflichen Erlebnis, zum "Disneyland im Inneren des Körpers" für den überforderten Stadtbewohner geworden. René Pollesch zeigt Drogen als Konsumgüter und Erlebniskauf.
Kostüme und Bühnenbild für das Stück entwarfen Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
www.staatstheater-stuttgart.de

11. Juli: "Innerhalb des Gefrierpunktes"
Premiere
von Anselm Glück, Regie: Philip Tiedemann
Schauspielhaus Düsseldorf , Beginn 19:30 Uhr
Das Stück entwickelt keine konventionelle Handlung, sondern präsentiert sich als Sprachspiel, inspiriert von der Musik Frank Zappas. Verblüffende Bildräume öffnen sich dem Betrachter, vergleichbar einem Traum. Verschiedene Sprach- und Weltfragmente werden in eine skurrile und witzige Montage voller Assoziationen verwandelt.
www.duesseldorfer-schauspielhaus.de

11. Juli bis 31. August: "Operettenfestspiele 2003"
Bad Ischl
Im Rahmen der Festspiele finden drei Operettenkonzerte statt, darunter die "Fledermaus" von Johann Strauß, inszeniert von Robert Meyer. Das Münchner Kammerorchester und das Mahler Chamber Orchestra treten im Programm der Orchesterkonzerte auf. Die Johann Strauß Gala, gespielt vom Orchester der Operetten Festspiele Bad Ischl, bildet das Abschlusskonzert. Gelacht werden darf im Rahmen des "Extra"- Spielprogramms in Brigitte Neumeisters Stück "Im Schatten der Burenwurst".
www.operette-badischl.at

11. Juli bis 31. August: "Bregenzer Festspiele"
Bregenz
Der Festivalsommer am Bodensee beginnt mit der Premiere von Leos Janáceks "Das schlaue Füchslein" als Oper im Festspielhaus. Vor der Naturkulisse der Bregenzer Seebühne gibt es am Tag darauf das Musical "West Side Story" von Leonard Bernstein zu sehen. Die vier Festspielwochen bieten ein abwechslungsreiches Programm, von Orchesterkonzerten der Wiener Symphoniker und namhafter Gast-Orchester bis hin zu Freilicht-Schauspiel und Serenaden. Zu Gast ist erstmals das Hamburger Thalia Theater mit dem Stück "Nacht und Träume" von Samuel Beckett.
www.begrenzerfestspiele.at © Bregenzer Festspiele

12. Juli: "Peer Gynt"
Premiere
von Henrik Ibsen, Regie: Hasko Weber
Schauspiel Stuttgart , Beginn 19:30 Uhr
Peer ist auf der Suche nach seiner Identität. Der Versuch, sich aus seinem beengenden Heimatort fort zu träumen, scheitert an den täglichen Widersprüchen. Er bricht aus und sucht sein Glück bei den Trollen. Er wird Kapitalist, dann Bildungsreisender und wandert unstetig von Projekt zu Projekt. Doch der Selbstfindungstrip misslingt, am Ende steht er vor dem Nichts. Nur die Liebe Solveigs, die im heimatlichen Tal auf ihn wartet, kann ihn retten.
www.staatstheater.stuttgart.de