5. bis 9. November 2003: "up-and-coming"
Kestner Gesellschaft Hannover
"Up-and-coming" ist ausschließlich der jungen kreativen Filmszene gewidmet. Das Festival startete 1982 als erstes Schülerfilm-Fest und entwickelte sich zum wichtigen Treffpunkt internationaler Regisseure bis 27 Jahre. Besonders willkommen sind immer noch erste Filmversuche aus aller Welt.
Abseits des nationalen und internationalen Wettbewerbsprogramms präsentieren junge Filmemacher ihre Stimmungsbilder aus aller Welt unter dem Motto "Wunden + Visionen der Megalopolen". Gedanken, Stimmungen und Gefühle aus Großstädten wie Chicago, Bombay, Bogotá, Moskau, Singapur und Dubai stehen auf dem Programm.
up-and-coming.de

6. bis 16. November 2003: "14. Berliner Märchentage"
Griechische und italienische Märchen und Mythen entführen Kinder und Erwachsene dieses Jahr in die Welt der Phantasie. Skurrile, nachdenkliche, traurige und einfach nur schöne Geschichten laden zum Träumen ein. So wird Märchenerzähler Eugene Trivizas ein unsichtbares, grünes Känguru mitbringen und das Versteck der achten Farbe des Regenbogens verraten. Aus der mündlichen Überlieferung Griechenlands stammen die Abenteuer von Zauberern, Trollen und Ungeheuern, die das Ensemble des Staatlichen Theaters Thessaloniki mit "Das unsterbliche Wasser" aus seinem Heimatland mitbringt. Erzählerin Sasa Voulgari aus Athen lässt den "Klagegesang der Seelöwen" erklingen.
Das Ensemble "La Grande Opera" reist aus Rom an und bringt den Gründungsmythos seiner Heimatstadt mit: Die Geschichte von Aeneas, der seinen Vater auf den Schultern aus Troja rettete und dessen Nachfahren Rom gründeten.
www.berliner-maerchentage.de