Der Vater ist wütend, weil die Tochter sich heimlich tätowieren ließ. Die Mutter zetert mit dem Sohn, weil dessen Hund Pipi auf das neue Sofa gemacht hat. Die Tochter mault, weil die Stoßstange ihres Autos nach einer Einkaufstour der Mutter zerkratzt ist. Szenen einer ganz normalen Familie? Ja - und nein. Vater Ozzy, Mutter Sharon, Tochter Kelly und Sohn Jack sind die Stars der MTV-Reality-Soap "The Osbournes".Der einstige "Black Sabbath"-Frontmann Ozzy Osbourne öffnete dem MTV-Kamerateam im Frühjahr 2002 die Türen seiner Villa, um die Zuschauer an seinem skurril-spießigen Familienleben teilhaben zu lassen. Gemeinsam mit seiner Familie und mehreren nicht stubenreinen Haustieren lässt er sich nun seit einigen Monaten beobachten und filmen. Der für seine gruseligen Konzertauftritte bekannte Rocker als besorgter Familienvater? Den Zuschauern gefällt's. "The Osbournes" ist die bislang erfolgreichste MTV-Serie - rund acht Millionen Zuschauer erreicht jede einzelne Folge. Die Publicity trug schnell Früchte: Pünktlich zum Fernseherfolg erhielt Ozzy Osbourne am 12. April des letzten Jahres einen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood. Außerdem unterzeichnete Familie Osbourne weitere Verträge: zum Beispiel mit dem Verlag "Simon & Schuster" für Bücher über die Serie und über die Familiengeschichte. Und mit der Firma "Signatures Network" aus San Francisco, die Produkte wie Schulranzen, Kappen, Schlafanzüge und Dartscheiben mit Logos und Konterfeis der Osbournes schmückte.
Ein anderer großer Wurf ist Tochter Kelly gelungen: Sie veröffentlichte im Juni 2002 ihre Version des Madonna-Klassikers "Papa Don`t Preach" und stürmte die Hitparaden. In Deutschland wurde sie kurze Zeit später von der Jugendzeitschrift "Bravo" zum "Kultgirl des Jahres 2002" befördert. Ihre zweite Single "Shut up" ist mit dem Start der 2. Staffel in Deutschland erhältlich, Ende Januar kommt Kellys erstes Album auf den Markt. Am 20. Januar um 17 Uhr beginnt auf MTV Germany die lang ersehnte zweite Staffel der "Osbournes". Neben den lustigen Familienepisoden werden in dieser Staffel auch ernste Töne angeschlagen: Ozzys Frau Sharon erkrankte im letzten Jahr an Krebs, bestand aber darauf, ein Teil der Soap zu bleiben und ihr Schicksal mit Familie und Fangemeinde zu teilen. Zwischendurch schien sie ihren Entschluss zu bereuen und ließ verkünden, dass es keine dritte Staffel geben werde, da sie und ihre Familie nie ungestört seien. Der Unmut hat sich jedoch gelegt - eine dritte Staffel ist noch für das Jahr 2003 geplant. Außerdem steht Sharon eine weitere Fernsehkarriere bevor: als Moderatorin einer Talkshow. Nach US-Medienberichten soll die 50-Jährige diesbezüglich bereits einen Vertrag unterschrieben haben.Das Chaos ist also weiterhin vorprogrammiert, es wird gezankt und geflucht aber auch geliebt und gelitten. Wären sie keine weltbekannten Stars, könnten die Osbournes in der Tat eine ganz normale Familie sein.Sendezeiten der ersten Folge der 2. Staffel:
Montag, 20.1. von 17 - 17:30 Uhr
Wiederholungen:
Dienstag, 21.1. von 21 - 21:30 Uhr
Samstag, 25.1. von 22 - 22:30 Uhr
Sonntag, 26.1. von 11:30 - 12 Uhr www.mtv.de/osbournes