© Christopher Thomas | Courtesy Persiehl & Heine Gallery for Photography

Großstädte: Immer mit der Ruhe

New York schläft nie, wie Paris. In Hamburg ist auch immer etwas los. Es gibt trotzdem Momente, in denen Großstädte ganz still sind. Ein Fotograf hat sie festgehalten.

© Matias Delacroix/AFP/Getty Images

Venezuela: Ein Land im Dunkeln

Seit Tagen ist in weiten Teilen Venezuelas der Strom ausgefallen. In den Städten herrscht Chaos, die Regierung wirft den USA Sabotage vor. Diese Bilder zeigen das Ausmaß.

Pflege: Sie war so stolz

Im Iran war die Mutter unseres Fotografen eine der ersten Frauen, die sich selbstständig machte. Nach einem Schlaganfall braucht sie Hilfe. Bilder eines anderen Alltags.

© Sven Fennema/Frederking & Thaler Verlag

Italien: Der Weg alles Irdischen

Wo einst gewohnt wurde, ist Einsamkeit. Wo einst gearbeitet wurde, wird nichts mehr produziert. Der Fotograf Sven Fennema hat vergessene Orte in Süditalien porträtiert.

© Carlos Jasso/Reuters

Mexiko: Opium bringt nichts mehr ein

Die Schlafmohnbauern im Süden Mexikos waren noch nie wohlhabend – ganz anders als die mächtigen Drogenbosse. Aber jetzt kämpfen sie ums Überleben.

© Lewis W. Hine

"America at Work": "Alle haben geraucht"

Die Fotos von Lewis W. Hine wurden im frühen 20. Jahrhundert zum Symbol für den Kampf gegen Kinderarbeit. Heute erinnern sie an die Arbeitswelt der Industrialisierung.

© Fadel Senna/AFP/Getty Images

Ostsyrien: Geflüchtet aus Baghus

Die Terrormiliz Islamischer Staat verliert ihr letztes Territorium im Osten Syriens. Frauen, Kinder und IS-Kämpfer fliehen aus der Kleinstadt Baghus. Fotos von der Flucht