Ganz nah an der Natur wollten sie leben. Nadja und David wohnen deshalb seit über drei Jahren in einer mongolischen Jurte, die sie selbst gebaut und gefilzt haben. Sie versorgen sich und ihre beiden Kinder Frida und Tonda selbst und besitzen wenig. Über das Glück, aber auch über die Zweifel und Herausforderungen, die so viel Verzicht mit sich bringt, erzählt das Buch des Autors und Fotografen Stefan Rosenboom Die fliegende Jurte, der die Familie zwei Jahre begleitet hat.