Der Fotograf Hans Georg Berger ist zu den religiösen Schulen des schiitischen Islam in Iran gereist. Er war in Ghom, Isfahan und Maschhad. Und gut hundert Jahre vor Bergers Reisen hatten Hoffotografen zwei persische Schahs – Naser al-Din (1831 – 1896) und dessen Sohn Mozaffar ad-Din (1853 –1907) – auf ihren Pilgerfahrten zu den heiligen Stätten von Kerbala und Nadschaf begleitet. Die Bilder zu den Reisen werden im Buch Einsicht Islam (Kehrer Verlag) zum ersten Mal veröffentlicht und sind bis zum 14. April in der Bumiller Collection in Berlin zu sehen.