Seit einem Jahr ist Dorothee Bär Staatsministerin für Digitalisierung bei der Bundeskanzlerin. Dass sie zum Amtsantritt im Fernsehen auch über Flugtaxis sprach, blieb vielen im Gedächtnis. Was hat sie seitdem bewirkt?

Die 40-jährige CSU-Politikerin streitet über ihre Themen auch mit ihrer eigenen Partei – und mit ihrer obersten Chefin im Kanzleramt. Im Podcast erzählt Dorothee Bär, wie es war, in einer Familie von Bürgermeistern aufzuwachsen, wie sie sich als Jugendliche mit der Kirche angelegt hat, und warum sie als Frau in der Politik zur "Erfahrungsfeministin" wurde.

Sie berichtet, dass Horst Seehofer ihr bei den Verhandlungen zur Jamaika-Koalition über den Mund gefahren ist, warum sie einen Jagdschein gemacht hat – und immer noch darauf wartet, erwachsen zu werden. Dorothee Bär überrascht die Gastgeber, ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend und ZEIT-Online-Chefredakteur Jochen Wegner, mit Fragen zu deren Biografie, erklärt, dass sie als Teenager konservativer war als heute, bringt Essen aus ihrer fränkischem Heimat mit und singt gemeinsam mit den Gastgebern Hier kommt Alex von ihrer Lieblingsband, den Toten Hosen.

Nach 5 Stunden und zehn Minuten beendet Dorothee Bär das Gespräch. Das darf beim unendlichen Podcast Alles gesagt? nämlich nur der Gast.

Die neue Ausgabe des Podcasts Alles gesagt? ist direkt auf ZEIT ONLINE und auch über die meisten Audioplattformen wie iTunes und Spotify abrufbar.

© Lena Mucha für ZEIT ONLINE

Hier ein Inhaltsverzeichnis des Gesprächs mit Minutenangaben:

  • 0:03:45 Das erste Alles-Gesagt-Baby ist da
  • 0:05:18 Der Dackel hat einen Instagram-Account
  • 0:017:10 Was ist der Titel "Staatsministerin" wert?
  • 0:17:55 "Ich bin eine Erfahrungsfeministin"
  • 0:33:20 Dirndl-Expertise
  • 0:48:40 Die Teilzeit-Falle bei ihren Freundinnen
  • 1:15 "In München war ich nie mit Jeans an der Uni"
  • 1:32 "Das sind meine dollen fünf Minuten, wenn ich mich ärgere"
  • 1:42 Sushi und dazu ein Bocksbeutel aus Unterfranken
  • 2:02 Snooze oder Aufstehen?
  • 2:21 Das Flugtaxiinterview
  • 2:32 Rohrpost im Kanzleramt
  • 2:41 Die Uploadfilterverschwörungstheorie
  • 2:42 Die 5G-Debatte: Können uns Chinesen abhören?
  • 3:06 Europe? Das war mal eine Band, oder?
  • 3:17 Die Programmiersprache Scratch in der Schule
  • 3:25 Sie liebt Schlager
  • 3:42 Obdachlose im Schatten von Tesla
  • 3:50 "Ich warte immer noch auf den Moment, erwachsen zu sein"
  • 4:03 Sie liebt die Künstlerin Niki de Saint Phalle
  • 4:07 Sie hat auch den Jagdschein gemacht
  • 4:12 Als Horst Seehofer ihr über den Mund gefahren ist
  • 4:13 Warum gibt es kein Digitalministerium?
  • 4:29 "Ich war mit 15, 16 definitiv konservativer, als ich es heute bin"
  • 4:37 Die kleine KI des Alles-Gesagt-Podcasts
  • 4:55 "Ich habe mit meinen Eltern viele Kämpfe ausgefochten, ich wollte das Gymnasium wechseln"
  • 4:59 Mit Deutschlandtrikot in der High School – und im Bundestag
  • 5:01 "Ich bin Hardcore-FC-Bayern"
  • 5:03 Wir singen "Hier kommt Alex" – "Wegen Dobrindt?"
  • 5:08 "Ich kann beim Singen leider keinen Ton leiden"

Alle weiteren Folgen von "Alles gesagt? – Der unendliche Interviewpodcast" finden Sie hier. Ungefähr alle vier Wochen veröffentlichen wir ein neues Gespräch.

Wen sollen wir noch unendlich lange befragen? Schreiben Sie uns gerne an allesgesagt@zeit.de.