Für das südliche Afrika war Idai der schlimmste Sturm seit Jahrzehnten. Eine Woche nachdem der Zyklon dort auf Land traf, stehen immer noch weite Landstriche unter Wasser. Mehrere Hundert Tote sind bestätigt, und die Zahl dürfte weiter steigen. Hunderttausende brauchen Hilfe. Aber weil die Infrastruktur weitgehend zerstört ist, kommen die Helferinnen und Helfer nur schwer voran.