Wie einsam war Gott, bevor er die Welt erschaffen hat? Warum muss sich ein allmächtiger Gott nach sechs Schöpfungstagen ausruhen? Und hat der jahrtausendealte jüdisch-christliche Schöpfungsmythos für die Menschen heute noch irgendeine Bedeutung? In unserem neuen Bibelpodcast erzählen die Pfarrerstöchter Sabine Rückert und ihre Schwester Johanna Haberer die unglaublichen Geschichten aus dem Buch der Bücher, mit dem sie aufgewachsen sind. 

In der ersten Folge geht es um die Schöpfungsgeschichte. Die Pfarrerstöchter sprechen darüber, was es heißt, als Mensch ein "Ebenbild Gottes" zu sein. Sie diskutieren, ob Gott mit seinem Eigenlob an Donald Trump erinnert – und warum Menschen, die die Bibel wörtlich nehmen, einen großen Fehler machen.