Lange galt der Kaiserschnitt als medizinischer Fortschritt, doch in den letzten Jahren ist er in Verruf geraten. In den Rückbildungskursen, bei den Babymassagetreffen, auf dem Spielplatz – überall dort, wo Mütter, die gerade ein Kind bekommen haben, über die Geburt reden, zeigt sich: Es gibt eine richtige Geburt und eine falsche. Vielen Müttern, die ihr Kind durch einen Kaiserschnitt geboren haben, wird vermittelt, dass etwas mit ihrem Kind nicht stimmt. So entsteht eine Abwertung, die bei diesen Frauen zu einer Art Kaiserschnittscham führt.