Ein US-Militärjet ist am Freitag bei Laufeld in der Eifel abgestürzt. Das berichtete das Polizeipräsidium in Trier. Der Pilot soll sich nach ersten Erkenntnissen mit einem Schleudersitz aus der Maschine gerettet haben. Er wurde demnach in ein Krankenhaus gebracht, ob und wie schwer er verletzt ist, wurde zunächst nicht bekannt.

Auch Angaben zur Ursache des Absturzes lagen vorerst nicht vor. Das Flugzeug stürzte nach Polizeiangaben auf ein Feld, wenige Hundert Meter von den Häusern des Ortes entfernt. Nach Augenzeugenberichten ist es komplett zerstört.

Nach Auskunft der US-Streitkräfte soll es sich um einen Kampfjet vom Typ A10 handeln. Diese Maschine wird auch Warthog (Warzenschwein) genannt. Über Ausrüstung und Munition an Bord lagen zunächst ebenso wenig Angaben vor wie zur Ursache des Absturzes.

Die US-Luftwaffe hat in Rheinland-Pfalz Stützpunkte im pfälzischen Ramstein und in Spangdahlem. Zu Angriffen auf libysche Ziele starten derzeit US-Kampfjets auch von Rheinland-Pfalz aus.