Die serbische Grenzpolizei greift jedes Jahr Tausende von Flüchtlingen auf. Sie kommen aus dem Nahen Osten oder aus Ländern Afrika. Seit vergangenem Jahr wählen viele Syrer diesen Weg in die EU. Die Menschen fliehen über die Türkei, durch Griechenland, Mazedonien und Serbien, um nach Ungarn zu gelangen, von wo sie hoffen, ins grenzenlose Schengen-Europa zu gelangen. Der Fotograf Marko Djurica begleitete serbische Grenzpolizisten.