Ein Baukran ist auf einen Aldi-Supermarkt im hessischen Bad Homburg gestürzt. Eine 46 Jahre alte Frau wurde dabei getötet. Fünf weitere Menschen wurden verletzt, davon mindestens zwei schwer, sagte ein Polizeisprecher. Die Verletzten wurden mit Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus gebracht. Einer der Schwerverletzten ist der Kranführer, der mit dem Baugerät abgestürzt war. 

Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle gestalten sich schwierig und könnten  noch bis in den frühen Donnerstagmorgen andauern. Der verunglückte Kran müsse mit einem Spezialfahrzeug angehoben werden, sagte ein Feuerwehrsprecher. "Das kann noch bis zu zehn Stunden dauern." Die Retter von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk kommen nur langsam voran, weil das Gebäude teilweise akut einsturzgefährdet ist.

Der Baukran war vom Grundstück nebenan gegen 11.30 Uhr umgestürzt. Nach jüngsten Angaben der Stadt stürzte er auf den Kassenbereich der Discounter-Filiale.

Die Supermarktkette hat den Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl ausgesprochen. Die Unternehmensgruppe sei "tief betroffen über den tragischen Unfall". Warum der Kran auf das Gebäude stürzte, ist noch nicht geklärt.