Während einer Vorstellung ist im Londoner Apollo Theater ein Teil der Decke eingestürzt. Nach Polizeiangaben wurden mehr als 80 Besucher verletzt, sieben von ihnen schwer. "Es ist ein Glück, dass es keine Toten gegeben hat", sagte Nick Harding, Einsatzleiter der Feuerwehr, der BBC. Viele Besucher hätten wegen herumfliegender Steine und herabfallenden Putzes Kopfverletzungen und Schnittwunden erlitten. Die Erstversorgung erfolgte im Foyer des Theaters und in umliegenden Gebäuden. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt.

Während viele Zuschauer beim ersten Knacken der Deckenteile noch dachten, das gehöre zur Show, verließen sie kurz danach in eine Staubwolke gehüllt panisch das Gebäude. Rund 720 Besucher waren in dem 1901 erbauten Theater, als am Donnerstag das Stück The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (deutscher Titel der Buchvorlage: Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone ) gezeigt wurde, darunter auch viele Kinder. Rund zehn Minuten nach Beginn der Vorstellung habe es ein Knacken und Knarren gegeben, berichteten Augenzeugen später, dann seien Deckenteile herabgestürzt. Nach Angaben der Feuerwehr rissen sie Teile der Balkone mit sich.

Die Polizei erklärte, sie sei um 20.15 Uhr Ortszeit gerufen worden. Das voll besetzte Theater wurde sofort geräumt. Die Feuerwehr erklärte, man habe einige Menschen aus den Trümmern befreien müssen. Es werde inzwischen aber niemand mehr vermisst.

Verletzte wurden vor Ort und in benachbarten Theatern von Sanitätern behandelt. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt. Ein Nahverkehrsbus brachte Verwundete ins Krankenhaus. 

Martin Bostock, der mit seiner Familie im Theater war, sagte, im Theater sei "komplettes Chaos" ausgebrochen. "Zuerst dachten wir, es sei Teil der Aufführung", sagte er Sky News. Dann sei ihm etwas auf den Kopf gefallen. Ähnlich äußerte sich ein anderer Zeuge, der von Sanitätern verarztet wurde: Er habe so lange gedacht, das alles gehöre zur Show, bis ihn ein hartes Teil am Kopf getroffen habe. Er habe gedacht, dass sie sich alle in riesigen Schwierigkeiten befänden. Ein weiterer Zeuge sagte, innerhalb eines Moments sei das ganze Dach eingebrochen.

"Es gab Panik und ich hörte Schreie. Ich habe viele schockierte und blutüberströmte Gesichter gesehen", sagte Theaterbesucher Simon Usborne der BBC. Die Rettungsdienste seien "extrem schnell" vor Ort gewesen. Die Schauspieler auf der Bühne seien nicht verletzt worden.

Das Unglück ereignete sich kurz vor der Pause in dem beliebten Theaterstück The Curious Incident of the Dog in the Night-Time nach dem Bestseller von Mark Haddon. Viele Familien mit Kindern waren unter den Besuchern.

Das Apollo Theatre schreibt auf seiner Webseite, dass seine Ränge eine der steilsten in London seien. Man sollte sie meiden, wenn man Höhenangst habe.

Cameron lobt Einsatzkräfte

Premierminister David Cameron erklärte via Twitter, dass er ständig über den aktuellen Stand unterrichtet werde. Er lobte die Rettungskräfte, die innerhalb von drei Minuten am Einsatzort gewesen seien, für ihre schnelle Hilfe. Auch Londons Bürgermeister Boris Johnson dankte den Helfern, die unter extrem schwierigen Bedingungen Unglaubliches geleistet hätten.