Zehntausende Arbeiter einer chinesischen Schuhfabrik demonstrieren mit einem Streik für bessere Arbeitsbedingungen. Nach Schätzungen von Aktivisten haben rund 30.000 Menschen die Arbeit niedergelegt. Es wäre einer der größten Streiks, die je in einem privaten chinesischen Unternehmen stattgefunden haben. 

Ziel des Streiks ist es vor allem, die Einführung von Sozialleistungen zu erzwingen. Auch darin unterscheidet sich der Streik von vielen anderen Arbeitsniederlegungen, bei denen es meistens um zu geringe oder nicht ausgezahlte Löhne geht.

In der bestreikten Fabrik in Dongguan in der Provinz Guangdong werden laut dem Unternehmen Yu Yuen auch Sportschuhe von bekannten Marken wie Adidas, Nike, Asics und Puma produziert.

Yu Yuen fertigt auch in Indonesien, Vietnam, Mexiko und den USA. Nach eigenen Angaben produziert das Unternehmen jeden Monat 21,5 Millionen Paar Schuhe.