Bei einer Explosion auf dem zweitgrößten Flughafen der türkischen Metropole Istanbul ist eine Frau getötet und eine weitere verletzt worden. Medienberichten zufolge handelt es sich bei beiden um Reinigungskräfte, die sich zum Zeitpunkt der Detonation auf dem Rollfeld neben einem leeren Flugzeug der Pegasus Airline befunden hatten.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu ereignete sich die Detonation kurz nach zwei Uhr in der Nacht. Passagiere waren demnach nicht in der Nähe, die Abfertigung am Flughafen läuft auch normal weiter. Allerdings kontrolliere die Polizei die Eingänge und durchsuche Fahrzeuge in der Umgebung. Über dem Flughafen kreise ein Polizeihubschrauber.

Einzelheiten zum Hintergrund der Detonation wurden zunächst nicht bekannt. Ermittler haben mit der Untersuchung begonnen. "Wir warten auf ihren offiziellen Bericht", sagte Flughafen-Chef Dato' Azmi Murad.

Der Sabiha-Gökçen-Airport ist der zweitgrößte Flughafen Istanbuls. Er wird vor allem von Billigfluglinien angesteuert.