Drei Tatverdächtigen sollen zwei Frauen im Alter von 58 und 28 Jahren, die aus Afghanistan kommen, auf der Straße beleidigt und ins Gesicht geschlagen haben. Auf die Frage nach dem Grund für ihren Angriff hätten sie angegeben, keine Ausländer zu mögen, teilte die Polizei in Neubrandenburg mit. Der Angriff hatte sich am Montagnachmittag ereignet.

Die Frauen wurden leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt. Die Täter, zwei Frauen im Alter von 26 und 34 Jahren sowie ein 37-jähriger Mann, sollen stark alkoholisiert gewesen sein.

Sie sind der Polizei bereits durch andere Delikte bekannt. Gegen die jüngste Angreiferin lag sogar ein Haftbefehl vor, der sofort vollstreckt wurde. Die beiden anderen Täter wurden vorläufig festgenommen, der polizeiliche Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.