In der Schlucht von Babyn Jar nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew ermordete die SS am 29. und 30. September 1941 33.771 Juden, darunter viele Kinder. Das Massaker war die größte Massenerschießung des Zweiten Weltkriegs. Zum 75. Jahrestag erinnert die Ukraine heute mit einem großen Staatsakt an das Massensterben. Mit seinem Projekt Gegen das Vergessen gestaltet der Mannheimer Fotograf und Filmemacher Luigi Toscano das Gedenken mit: Dafür porträtierte er 200 Holocaustüberlebende aus vielen Ländern.