Die Polizei in Rio de Janeiro bekämpft die Drogenmafia, rivalisierende Gangs kämpfen gegeneinander. Doch es spielt eigentlich keine Rolle, von wem die Kugeln stammen, die immer wieder Unbeteiligte töten, schreibt die AP-Fotografin Silvia Izquierdo. Oft sind Kinder die Opfer. 

In den letzten Jahren habe die Gewalt wieder zugenommen und sei fast wieder so schlimm wie Anfang 2000, berichtet sie. Das harte Durchgreifen der Polizei vor der Fußballweltmeisterschaft 2014 und den Olympischen Sommerspielen 2016 sei nur eine Phase gewesen.