Winnie Mandela, die Ex-Frau von Südafrikas Freiheitskämpfer und ehemaligem Präsidenten Nelson Mandela, ist tot. Sie starb im Alter von 81 Jahren in dem Krankenhaus Netcare Milpark in Johannesburg, wie ihre Familie mitteilte. Winnie Madikizela-Mandela war die zweite Ehefrau des im Jahr 2013 verstorbenen ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas.

Winnie Mandela war im Januar mit Nierenproblemen ins Krankenhaus eingewiesen worden. Sie war eine Veteranin im Kampf gegen die Apartheid. Wegen ihres Einsatzes gegen das Apartheid-Regime hatte sie mehrere Jahre unter Hausarrest gestanden.

Der spätere Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela verbrachte wegen seines Kampfes gegen die Apartheid 27 Jahre im Gefängnis, bei seiner Freilassung 1990 wurde er von Winnie empfangen. Das Paar hatte sich jedoch während der Gefängniszeit entfremdet und trennte sich 1992, nach 38 Jahren Ehe folgte 1996 die Scheidung.

Sie war aber auch wegen Skandalen und wegen ihres Auftretens umstritten. Winnie Mandela wurde 1991 wegen Entführung und Beihilfe zur Körperverletzung von vier schwarzen Jugendlichen zu sechs Jahren Haft verurteilt, kam in der Berufung aber mit einer Geldstrafe davon. Als Parlamentsabgeordnete wurde Madikizela-Mandela wegen Betrugs verurteilt.