In Bayern ist ein Güterzug mit einem Personenzug kollidiert. Mindestens zwei Menschen starben, wie die Deutsche Bahn unter Berufung auf die Bundespolizei mitteilte. Dabei handelt es sich den Informationen zufolge um den Lokführer sowie eine Passagierin, 14 Personen wurden teils schwer verletzt. Zu dem Unfall kam es demnach auf der Strecke Ingolstadt-Augsburg nahe dem Bahnhof Aichach. "Es gibt Schwerverletzte und auch Leichtverletzte", sagte ein Sprecher.

Den Angaben der Bahn zufolge war gegen 21.20 Uhr ein Güterzug mit einem Personenzug der Bayerischen Regiobahn kollidiert. Die Strecke wurde gesperrt. Sie ist eingleisig, allerdings nicht im Bahnhof. Dort fahren nach Angaben der Bahn nur Regional- und Güterzüge, aber keine Züge des Fernverkehrs.

Die Deutsche Bahn und die zuständigen Behörden sowie Rettungskräfte bemühten sich um schnelle Hilfe für die Betroffenen, hieß es weiter. Die Bergung sei begonnen worden, ein Busersatzverkehr wurde eingerichtet. Die Unfallursache sowie weitere Details waren zunächst unklar.