Im vorwiegend buddhistischen Myanmar wird die muslimische Minderheit der Rohingya seit Jahrzehnten vom Staat brutal unterdrückt und verfolgt, mehr als 700.000 sind allein 2017 über die Grenze nach Bangladesch geflohen. Beide Länder haben ein Abkommen über eine vollständige Rückführung nach Myanmar geschlossen. Viele Rohingya wollen aber nicht zurück. Oder nur, wenn die Vereinten Nationen ihre Sicherheit garantieren.