Unter dem Motto #wirsindmehr haben deutsche Bands nach den Ausschreitungen von Chemnitz in der Stadt ein Zeichen gegen Gewalt und Diskriminierung gesetzt. Laut Angaben der Stadt kamen rund 65.000 Menschen zu der Veranstaltung. Das Konzert begann mit einer Schweigeminute für Daniel H., der am 26. August nach einer Messerattacke in der sächsischen Stadt starb. Danach folgten die Auftritte von Trettmann, Feine Sahne Fischfilet, K.I.Z, Kraftklub, Nura/Marteria & Casper und Die Toten Hosen.