Als Statement gegen die Vorfälle in Chemnitz haben Bands wie Die Toten Hosen, Kraftklub und Feine Sahne Fischfilet ein Konzert in der Stadt veranstaltet. Nach Polizeiangaben kamen rund 65.000 Menschen, ein großer Teil der Innenstadt wurde gesperrt. Das Konzert dauerte vier Stunden, daneben gab es zahlreiche politische Botschaften. Unter dem Motto #wirsindmehr setzten sich die Musiker und Demonstranten dabei gegen Fremdenhass ein – genau dort, wo es in den vergangenen Tagen zu Ausschreitungen bei rechten Demonstrationen gekommen war.