Auf der ganzen Welt finden an diesem 11. November Gedenkfeiern zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren statt. Ob in Paris, London oder Indien – überall erinnern Menschen an die Millionen Soldaten und Zivilisten und Zivilistinnen, die bei den Kämpfen ums Leben kamen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron warnte vor einem erstarkenden Nationalismus: "Die alten Dämonen steigen wieder auf – bereit, ihr Werk von Chaos und Tod zu vollenden", sagte er bei der zentralen Gedenkfeier in Paris.