Nach extremer Kälte steht dem Mittleren Westen der USA ein Frühlingserwachen bevor. Waren in dieser Woche stellenweise Temperaturen von deutlich unter minus 30 Grad Celsius gemessen worden, soll der Wetterumschwung pünktlich zum sogenannten Murmeltiertag am Samstag stattfinden.

In den USA werden jedes Jahr am 2. Februar Murmeltiere aus dem Winterschlaf geweckt. Wenn es dann bewölkt und trübe ist, bleibt das Tier der Überlieferung nach munter, weil der Frühling nicht mehr weit ist. Scheint dagegen die Sonne, erschrickt es vor seinem Schatten und kriecht in seinen Bau zurück. Der Winter dauert dann noch sechs Wochen. Wie schön er aussieht, zeigen wir mit diesen Fotos.