Im Nordosten Australiens haben heftige Regenfälle für Überschwemmungen und Stromausfälle gesorgt. In einigen Regionen des Bundestaates Queensland regnete es innerhalb weniger Tage so viel wie für gewöhnlich in einem Jahr. Mehr als 20.000 Häuser sind von den Fluten bedroht, 16.000 Menschen waren zeitweise ohne Strom. Das australische Militär unterstützt die Rettungskräfte dabei, die Menschen aus den Wassermassen oder von Hausdächern zu bergen. Besonders schwer betroffen ist die Stadt Townsville. Wir zeigen Bilder