Der ägyptische Fotojournalist Abu Seid ist eigenen Angaben zufolge nach mehr als fünf Jahren Haft wieder frei. Auf Twitter veröffentlichte der auch unter dem Namen Shawkan bekannte Journalist ein Bild, das ihn in Freiheit zeigt. Dazu schrieb Seid "#Shawkan_is_free". Der Fotograf Mohammed al-Raai schrieb zudem auf Twitter, Seid sei zu Hause angekommen.

Der Fotojournalist saß seit 2013 im Gefängnis. Er war am 14. August des Jahres während der Räumung eines Protestcamps von Anhängern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi verhaftet worden. An diesem Tag töteten Armee und Polizei viele Menschen, die meisten von ihnen Anhänger der Muslimbrüder. Zahlreiche Journalisten wurden verhaftet, darunter zusammen mit Shawkan der Franzose Louis Jammes und der Amerikaner Mike Giglio.

Abu Seid ist an Hepatitis C erkrankt. Sein Gesundheitszustand hatte sich im Gefängnis verschlechtert. Im Dezember 2016 hatten seine Anwälte die Freilassung ihres Mandanten aus medizinischen Gründen beantragt. Im Mai 2017 lehnte die Justiz den Antrag mit der Begründung ab, Shawkan sei gesund.

Shawkan arbeitete vor seiner Inhaftierung für die Onlineagentur Demotix. Seine Bilder sind unter anderem auch im Magazin Focus erschienen.