Interview - Das Ende der Gemeinschaft? Francis Fukuyma spricht mit Holger Stark, Leiter des Investigativ-Ressorts der ZEIT, über sein neues Buch "Identität". Die Diskussion im Video. © Foto: Djurdja Padejski

1989 konstatierte Francis Fukuyama das "Ende der Geschichte" und prognostizierte der liberalen, demokratischen Ordnung bleibende Durchsetzungskraft. 30 Jahre später analysiert er die Krise der liberalen Demokratie: Identitätspolitik ist in einer wachsenden Zahl von Ländern zu einem Leitmotiv geworden. Welche Elemente demokratischer Ordnung stellt sie infrage? Und wie kann sich die liberale Demokratie dagegen zur Wehr setzen?

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.