In Paris haben französischen Medien zufolge mehr als 13.000 Menschen gegen Islamophobie protestiert. Mehrere Organisationen, darunter die Neue Antikapitalistische Partei und das Kollektiv gegen Islamophobie (CCIF) hatten am 1. November in der Tageszeitung Libération zu der Demonstration aufgerufen. Sie fordern unter anderem ein Ende der "zunehmenden Stigmatisierung" von Muslimen, den "Opfern von Diskriminierung und Aggression". Zuletzt hätte sich dies am Attentat auf die Moschee in Bayonne erkennen lassen. In der südfranzösischen Stadt hatte Ende Oktober ein Mann zwei Menschen durch Schüsse vor einer Moschee schwer verletzt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Demonstration trugen Plakate mit Aufschriften wie "Ja zur Religionskritik, nein zum Hass auf die Gläubigen" und "Stoppt die Islamfeindlichkeit", berichtet die Tageszeitung Le Figaro. Der Demonstrationsaufruf hatte in Frankreich zu einer politischen Debatte über Säkularismus geführt. Le Monde zufolge werden einigen Unterzeichnern, darunter das CCIF, Verbindungen zur islamistischen Muslimbruderschaft vorgeworfen werden.

Der linke französische Abgeordnete Jean-Luc Mélenchon, rief laut Le Monde dazu auf, "Menschen nicht mit dem Wert einer Sache zu verwechseln". Die Abgeordnete der Partei La République en Marche, Aurore Bergé, kritisierte Mélenchons Teilnahme an der Demonstration gegenüber dem Sender BFM-TV, und sprach von einem Marsch, der "den Staat und das Land angreift".

Die Präsidentin des rechtspopulistischen Rassemblement National ("Nationale Vereinigung"), Marine Le Pen, teilte auf Twitter einen "Hinweis für die Demonstranten". Der Islamismus habe in Frankreich "viel mehr Muslime getötet (Merah, Nizza …), als die Islamophobie (die noch keine getötet hat)". Dies zeige "das Ausmaß des Betrugs".

Bei dem mutmaßlichen Schützen von Bayonne handelt es sich um einen 84-jährigen Mann. Bis 2015 war er Mitglied der rechtspopulistischen Partei Front National (heute: Rassemblement National). Das bestätigte ein Parteisprecher. Dann sei er aber ausgeschlossen worden.