In Neuseeland hat ein Vulkanausbruch zahlreiche Touristen überrascht. Auf der Insel White Island starben nach Regierungsangaben mindestens fünf Menschen.

Etwa 50 Menschen sollen sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs "auf oder um" den Vulkan der Insel aufgehalten haben. Anfangs war von bis zu 20 Verletzten die Rede. Die Polizei sprach von mindestens einem lebensgefährlich Verletzten. Alle Menschen, die lebend gerettet werden konnten, seien bereits in Sicherheit. 20 Menschen werden vermisst.

Die Polizei vermutet aber, dass es keine weiteren Überlebenden gibt. Nach mehreren Erkundungsflügen mit Flugzeugen und Hubschraubern sagte ein Sprecher: "An keinem Ort sind Lebenszeichen gesichtet worden. Auf Grundlage der vorliegenden Informationen glauben wir nicht, dass sich auf der Insel noch Überlebende befinden." 

Das Bild wurde dunkel

Der Vulkan, der auch unter dem Namen Whakaari bekannt ist, brach aus, als sich mehrere Touristengruppen auf der Insel befanden. Regierungschefin Jacinda Ardern hatte von rund hundert Menschen auf der Vulkaninsel gesprochen, die Polizei revidierte diese Zahl aber nach unten.

Mehrere Hubschrauber und Flugzeuge sind in dem Gebiet im Einsatz. Über dem Vulkan hängt eine dichte weiße Rauchwolke. Auf Livebildern war zu sehen, wie sich eine Gruppe von Besuchern zum Zeitpunkt des Ausbruchs am Boden des Kraters aufhält. Mehr als ein halbes Dutzend Menschen lief innerhalb des Kraterrandes, als der White Island Vulkan gegen 14.10 Uhr (Ortszeit; 02.10 Uhr MEZ) plötzlich ausbrach. Dann wurde das Bild dunkel.

Die Behörde GeoNet meldete einen Vulkanausbruch geringer Stärke und legte die Alarmstufe drei fest – auf der Skala steht fünf für einen großen Ausbruch. Die Polizei rief Anwohnerinnen und Anwohner auf, Gegenden auf der neuseeländischen Nordinsel nahe dem Vulkan zu meiden. 

Die Vulkaninsel hat einen Durchmesser von reichlich einem Kilometer und liegt knapp 50 Kilometer vor der Küste in der Bay of Plenty. Jedes Jahr besuchen etwa 10.000 Menschen White Island und damit einen der aktivsten Vulkane Neuseelands. Zuletzt hatten Forscher einen Anstieg vulkanischer Aktivität gemeldet. Den letzten Ausbruch gab es 2016.