Europa muss zu Hause bleiben. Wer gegen Ausgangssperren verstößt, muss mit Strafe rechnen – die Polizei schaut genau hin, setzt vereinzelt sogar Drohnen ein: Mit drastischen Maßnahmen versuchen einzelne EU-Staaten, die Corona-Pandemie zu bewältigen.

In fast ganz Europa haben Schulkinder Corona-Ferien, wo es geht, wird online unterrichtet. Ein Bier oder einen Drink in der Kneipe – das geht fast nirgends mehr. Heiraten oder Begräbnisse sind unter Umständen erlaubt.

Die Vielfalt der Restriktionen hängt auch von der Lage im jeweiligen Land ab. In Schweden ist sie weniger prekär als in Italien, Tschechien ist strenger als Ungarn.

Ein Überblick:

Corona-Lage in europäischen Staaten

  • Belgien

    Belgien
    • Ausgangssperre
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten
    • Bußgelder

    Grenzen: deutsche Grenze unkontrolliert, vielerorts aber verstärkte Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren

    Schulen: geschlossen, offen nur für Kinder arbeitender Eltern zur Betreuung

    Ausgangssperre: Ausgangssperre für drei Wochen, Spaziergänge nur mit maximal einer Begleitpersonen und 1,5 Meter Abstand. Bei Verstößen: Bußgeld.

    Menschenansammlungen: Cafés, Restaurants und Diskotheken geschlossen, alle Sport- und Kulturveranstaltungen werden abgesagt, Taufen, Hochzeiten, Begräbnisse sind erlaubt. Ebenso Wege zur Arbeit, zum Einkaufen, für Arztbesuche und Post- oder Bankgeschäfte. Buch- und Zeitungsläden bleiben geöffnet.

  • Bulgarien

    Bulgarien
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: vielerorts verstärkte Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, Einreisesperre für Bürger zahlreicher Länder, darunter Deutsche, Ausnahme: ständiger Wohnsitz. Bei Ankunft Temperaturmessung, Gesundheitsauskunft erforderlich, zudem Quarantäne vorgeschrieben

    Schulen: Schulen geschlossen

    Ausgangssperre: Nur das Skigebiet Bansko steht unter Quarantäne.

    Menschenansammlungen: Bars, Restaurants, Einkaufszentren geschlossen, Lebensmittelgeschäfte und Apotheken offen, Theater, Kino und Sportveranstaltungen abgesagt

  • Dänemark

    Dänemark
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: keine Einreise von Ausländern oder ohne Aufenthaltsrecht

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: keine Versammlungen über zehn Menschen, alle Restaurants, Bars, Cafés, Nachtclubs, Fitness- und Sonnenstudios sowie Tätowierläden geschlossen. Nur Lebensmittelgeschäfte und Apotheken haben noch offen.

  • Deutschland

    Deutschland
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Einreisesperre für Saisonarbeiter, Pflegekräfte sind ausgenommen. Grenzkontrollen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark; Kontrollen seitens Tschechien und Polen; Deutsche, Pendler, Handwerker, Warentransporte dürfen passieren. Belgien und Niederlande sind unkontrolliert. Einreisende aus China, dem Iran, Italien, Japan, Südkorea nach Deutschland müssen Hinweise des Robert Koch-Institutes erhalten.

    Schulen: Bundesländer verständigten sich auf Schließung von Schulen und Kitas, die genauen Regelungen obliegen den Ländern und Kommunen.

    Ausgangssperre: in der bayerischen 6.500-Einwohner-Stadt Mitterteich im Landkreis Tirschenreuth nahe Tschechien. Bewohner ohne triftigen Grund müssen zu Hause bleiben. Auch im baden-württembergischen Freiburg gilt das.

    Menschenansammlungen: Bundesländer verständigten sich auf Schließung von Bars, Clubs, Diskotheken, Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Museen, Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks bis hin zu Sporteinrichtungen und Bordellen. Zu verbieten sind Zusammenkünfte in Vereinen, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Volkshochschulen, Musikschulen, Kirchen, Moscheen, Synagogen. Erlaubt bleiben Einkäufe, Arztbesuche und den Weg zur Arbeit. In Restaurants müssen Gäste bzw. Tische besonderen Abstand einhalten.

  • Estland

    Estland
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: keine Einreise von Ausländern oder ohne Aufenthaltsrecht. Warenverkehr möglich, Notstand ausgerufen, Quarantäne für Rückkehrende; Baltic Airline als größter Anbieter in den baltischen Staaten bleibt am Boden.

    Schulen: Schulen geschlossen, Heimunterricht via Internetplattformen

    Menschenansammlungen: Schulen, Museen, Kinos, Freizeit- und Sportzentren geschlossen und öffentliche Veranstaltungen untersagt

  • Finnland

    Finnland
    • Grenzen teilweise geschlossen
    • Grenzkontrollen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: verstärkte Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren, Ausnahmezustand

    Schulen: Schulen geschlossen, Kitas offen

    Ausgangssperre: Versammlungen von mehr als zehn Personen verboten

    Menschenansammlungen: Kultur und Sport abgesagt

  • Frankreich

    Frankreich
    • Ausgangssperre
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten
    • Bußgelder

    Grenzen: Kontrollen an den gesamten Grenzen (zu Belgien, Luxemburg, Deutschland, der Schweiz, Italien und Spanien), Gesundheitsprüfungen

    Schulen: Alle Schulen geschlossen

    Ausgangssperre: Strafandrohung bei Verstößen gegen die Ausgangssperre

    Menschenansammlungen: Parks und öffentliche Gärten sind geschlossen, Veranstaltungen abgesagt. Erlaubt ist nur noch Lebensmittel einkaufen, Hilfsbedürftigen helfen, allein Sport treiben oder zur Arbeit fahren, wenn Homeoffice nicht möglich ist.

  • Griechenland

    Griechenland
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Zwei Wochen Quarantäne für alle Einreisenden, bei Verstoß Geldstrafe (der Umgang mit Flüchtlingen ist unklar)

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Einzelhandelsgeschäfte mit Ausnahme von Apotheken, Supermärkten, Tankstellen und Banken geschlossen, auch Bars, Tavernen, Restaurants und Nachtclubs, Gottesdienste verboten, Taufen, religiöse Hochzeiten

  • Irland

    Irland
    • Grenzkontrollen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: vielerorts verstärkte Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren

    Schulen: Schulen und Kitas geschlossen

    Ausgangssperre: Alle müssen zuhause bleiben. Ausnahmen: Lebensmitteleinkauf, Sport, Arzt- und Verwandtenbesuche. Nicht dringend notwendige Reisen im Land sind verboten. Busse und Bahnen sind nur noch für Menschen erlaubt, deren Arbeit unverzichtbar ist.

    Menschenansammlungen: Pubs und Bars sind zu, private Partys untersagt. Staatliche Kultureinrichtungen sind geschlossen. Gruppen im Freien sind nur bis vier Personen erlaubt.

  • Italien

    Italien
    • Ausgangssperre
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Kontrollen an den Grenzen, Gesundheitschecks an Flughäfen, keine Direktflüge von/nach China; Zugverbindungen nach Österreich eingestellt, Sizilien und Sardinien sind vom Flug- und Schiffsverkehr für Personen abgeschnitten.

    Schulen: Schulen und Kitas geschlossen

    Ausgangssperre: Bewegungsfreiheit regional eingeschränkt, nur berufs- oder gesundheitlich bedingte Fahrten erlaubt

    Menschenansammlungen: Veranstaltungen sind ausgesetzt, Menschen dürfen Wohnungen nur verlassen, um das Allernotwendigste zu erledigen und müssen den Grund dafür schriftlich festhalten, bei Verstößen droht Geldstrafe. Fast alle Läden, Bars und Restaurants sind zu, mit Ausnahme jener Läden zur Versorgung: Apotheken, Lebensmittelhändler, Banken, Tankstellen, Post.

  • Kroatien

    Kroatien
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Es herrscht eine Einreisesperre, ausgenommen sind rückkehrende Staatsbürger sowie Angehörige bestimmter Berufsgruppen. 14-tägige häusliche Quarantänepflicht

    Schulen: Schulen geschlossen. Unterrichtsstoff erfolgt online oder über Sonderkanäle des Fernsehens.

    Menschenansammlungen: Cafés, Bars, Restaurants, Sportzentren, Museen und Theater sind geschlossen. Gläubige dürfen sich nicht mehr versammeln. Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Bäckereien, Kioske und Tankstellen bleiben geöffnet.

  • Lettland

    Lettland
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: keine Einreise von Ausländern oder ohne Aufenthaltsrecht. Warenverkehr möglich, Quarantäne für Rückkehrende; internationaler Flug-, Zug-, Bus- und Fährverbindungen ausgesetzt

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Veranstaltungen mit mehr als 200 Personen untersagt

  • Litauen

    Litauen
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: Keine Einreise von Ausländern oder ohne Aufenthaltsrecht. Warenverkehr möglich, Notstand ausgerufen, Quarantäne für Rückkehrende

    Schulen: Kindergärten und Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen untersagt, die meisten Geschäfte, Restaurants und Kneipen geschlossen, außer Lebensmittelgeschäfte und Apotheken

  • Luxemburg

    Luxemburg
    • Ausgangssperre
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Bußgelder

    Grenzen: Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren

    Ausgangssperre: Bei Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkungen droht eine Geldbuße von 145 Euro.

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Das öffentliche Leben ist weitgehend lahmgelegt. Cafés oder Restaurants, die in Zukunft noch geöffnet sind, müssen mit 4.000 Euro Geldstrafe rechnen.

  • Malta

    Malta
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Einreisen aus Ländern wie Italien und Deutschland gestoppt, Einreisende müssen 14 Tage in Quarantäne.

    Schulen: Schulen und Kitas geschlossen

    Menschenansammlungen: Restaurants, Bars, Clubs und Sportstudios geschlossen, auch Kinos und andere Orte, an denen viele Menschen zusammenkommen

  • Niederlande

    Niederlande
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren

    Schulen: Schulen und Kitas geschlossen

    Menschenansammlungen: Versammlungen mehr als 100 Menschen sind verboten. Große Museen, Gastronomiebetriebe, Sport- und Fitnessclubs, Saunen, Bordelle und Coffee-Shops sind geschlossen. Bestellungen bleiben möglich.

  • Österreich

    Österreich
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie eingeschränkt
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: verstärkte Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren, aus Italien nur noch gegen ärztliches Gesundheitszeugnis; Reiseverkehr in eine Reihe europäischer Ländern eingestellt

    Schulen: Schulen geschlossen, Unterricht online angestrebt

    Ausgangssperre: Menschen dürfen Häuser nur aus triftigen Gründen verlassen, Wege zum Lebensmitteleinkauf, Arbeit, Spaziergänge erlaubt. Versammlungen in Räumen ab 100 und im Freien ab 500 verboten

    Menschenansammlungen: Restaurants, Kaffeehäuser, Bars und Lokale sollen vollständig geschlossen bleiben. Drogerien, Supermärkte, Apotheken, Banken, Post, Tankstellen und Geschäfte für Tierfutter bleiben geöffnet. Bei Zuwiderhandlung droht Bußgeld.

  • Polen

    Polen
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: Alle Grenzen werden kontrolliert und sind für Ausländer geschlossen, außer solche mit Aufenthaltsgenehmigung, Warenverkehr bleibt möglich. Mit Auto einreisende Polen müssen 14 Tage in Quarantäne, internationale Zug- und Flugverbindungen sind ausgesetzt.

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Versammeln von mehr als zwei Menschen in der Öffentlichkeit ist verboten. Alle Geschäfte in Einkaufszentren sind zu, mit Ausnahme von Lebensmittelläden und Apotheken. Kneipen, Bars, Spielcasinos und Restaurants sind zu. Religiöse Veranstaltungen sind bis fünf Menschen erlaubt.

  • Portugal

    Portugal
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie eingeschränkt
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: kein Personenverkehr mit Spanien

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Nachtclubs geschlossen, für Einkaufszentren und Restaurants gelten Beschränkungen für die Zahl der Besucher.

  • Rumänien

    Rumänien
    • Ausgangssperre
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Keine Eireise von Ausländern, beruflich Reisende oder Durchreisende ausgenommen. Grenzkontrollen, auch mit Gesundheitsprüfung; häusliche und staatliche Quarantäne für Einreisende, je nach Herkunftsregion

    Schulen: Schulen und Kitas geschlossen

    : Ausgangssperre: Menschen dürfen nur noch für dringend Notwendiges wie Einkäufe, Arztbesuche oder den Weg zur Arbeit raus. Menschen über 65 Jahre müssen in ihren Wohnungen bleiben. Gründe für das Bewegen im Freien nach 22 Uhr müssen schriftlich festgehalten werden, die Polizei kontrolliert.

    Menschenansammlungen: Gruppen von mehr als drei Menschen sind verboten. Alle Veranstaltungen sind abgesagt.

  • Schweden

    Schweden
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie eingeschränkt
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: Grenzkontrollen; Gesundheitsprüfungen möglich

    Schulen: Für Gymnasien, Unis und Berufsschulen Fernunterricht empfohlen; Schulen offen

    Menschenansammlungen: Versammlungen ab 500 verboten, Kranken wird empfohlen, zu Hause zu bleiben. Teil der Restaurants geschlossen

  • Slowenien

    Slowenien
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: Grenze nach Italien zu, Fiebermessung am Flughafen Ljubljana

    Schulen: alle Schulen und Kitas zu

    Menschenansammlungen: Messen, Hochzeiten und Taufen sind verboten, Begräbnisse im kleinen Kreis erlaubt. Lokale und Läden sind geschlossen, mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften, Apotheken, Tankstellen sowie Post- und Bankfilialen.

  • Slowakei

    Slowakei
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Einreisestopp für Ausländer; alle internationalen Flughäfen zu. Grenze für Lastwagen zu.

    Schulen: Schulen geschlossen

    Ausgangssperre: Behörden dürfen Mobilfunkdaten zur Überwachung möglicher Infizierter nutzen.

    Menschenansammlungen: Kulturelle Einrichtungen und Vergnügungsstätten geschlossen, Gastronomie ebenso; Menschen sind aufgefordert, möglichst wenig rauszugehen. Mundschutz ist im Freien Pflicht.

  • Spanien

    Spanien
    • Ausgangssperre
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten
    • Bußgelder

    Grenzen: Einreisekontrollen an allen Grenzen, Ausländer dürfen nur in Fällen "höherer Gewalt" einreisen.

    Schulen: Schulen geschlossen

    Ausgangssperre: Ausgangssperre, die mit Drohnen überwacht wird. Aus dem Haus gehen ist nur ohne Begleitung erlaubt, bei Verstößen droht Strafe.

    Menschenansammlungen: Bildungs-, Kultur- und sämtliche Freizeit- und Sporteinrichtungen sowie Gaststätten sind zu. Erlaubt ist Lebensmitteleinkauf, Apotheke, Arzt, Arbeit oder Hund ausführen.

  • Tschechien

    Tschechien
    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen eingeschränkt

    Grenzen: Der öffentliche Bahn- und Busverkehr über die Grenzen wird eingeschränkt oder völlig eingestellt. Einreiseverbot aus allen Ländern, ausgenommen sind Ausländer mit Aufenthaltstitel, Staatsbürger. Grenzen sind auch für Arbeitspendler gesperrt. Einreisende müssen aber in 14 Tage Quarantäne.

    Schulen: Schulen geschlossen

    Ausgangssperre: Ausgewählte Städte und Dörfer wurden für Bewohner abgeriegelt.

    Menschenansammlungen: Bewegungsfreiheit weitgehend eingeschränkt. Spaziergänge in freier Natur bleiben erlaubt, ebenso Tierpflege, Gesundheitsschutz, Beerdigungen. Mund- und Nasenbedeckung ist in der Öffentlichkeit Pflicht. Öffentliche Einrichtungen sind zu sowie Geschäfte, außer Lebensmittelläden, Drogerien, Apotheken, Tankstellen, Elektrogeschäfte. Restaurants und Gaststätten sind geschlossen, nur Firmenkantinen und Imbissgeschäfte mit Verkaufsluke sind ausgenommen. Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen sind verboten.

  • Ungarn

    Ungarn
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie eingeschränkt
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Nur offen für Warenverkehr, grenznahe Pendler, heimkehrende Ungarn. Einreiseverbote aus dem Iran, China, Südkorea und Italien

    Schulen: Schulen und Kitas zu

    Menschenansammlungen: Gaststätten, Cafés und Ladengeschäfte müssen um 15 Uhr schließen, außer Lebensmittelläden, Apotheken, Drogerieläden und Tankstellen; Versammlungen sind grundsätzlich verboten, Große Theater und Kinos geschlossen

  • Zypern

    Zypern
    • Einreisestopp
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Einreise nur für getestete Zyprer oder Menschen mit Aufenthalts- oder Arbeitserlaubnis, ausnahmslos alle 14 Tage Quarantäne, gilt auch für Einreise aus Nordzypern

    Schulen: Schulen geschlossen

    Menschenansammlungen: Alle Veranstaltungen sind verboten, Restaurants und Kneipen geschlossen, nur Lieferservice möglich

  • Kroatien

    • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
    • Grenzkontrollen
    • Gastronomie geschlossen
    • Schulen geschlossen
    • Veranstaltungen verboten

    Grenzen: Es herrscht eine Einreisesperre, ausgenommen sind rückkehrende Staatsbürger sowie Angehörige bestimmter Berufsgruppen. Sofern eine Einreise nach Kroatien gestattet ist und aus einem COVID-19-Risokogebiet stattfindet, unterliegen Reisende einer 14-tägigen häuslichen Quarantänepflicht.

    Schulen: Schulen geschlossen. Unterrichtsstoff erfolgt online oder über Sonderkanäle des Fernsehens.

    Ausgangssperre:

    Menschenansammlungen: Cafés, Bars, Restaurants, Sportzentren, Museen und Theater sind geschlossen. Gläubige dürfen sich nicht mehr versammeln. Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Bäckereien, Kioske und Tankstellen bleiben geöffnet.