In Hamburg steht seit November ein ehemaliger SS-Mann vor Gericht, der zwischen 1944 und 1945 im Konzentrationslager Stutthof Gefangene bewachte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Beihilfe zum Mord vor. Nicht nur in Deutschland erweckt der Prozess Aufmerksamkeit – sondern auch in Polen. Der polnische Historiker Piotr Chruscielski arbeitet für das Museum und die Gedenkstätte Stutthof bei Danzig und promoviert über die deutschen Häftlinge im Lager. Er verfolgt den Prozess gegen den Angeklagten Bruno D. mit besonderem Interesse.