Hamburg (dpa/lno) - Nach dem 4:0-Erfolg bei den Iserlohn Roosters wollen die Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) am Mittwoch (19.30 Uhr) die Führung im Playoff-Viertelfinale übernehmen. "Wir wollen wie am Sonntag auftreten. Es wird darauf ankommen, dass wir diszipliniert bleiben und unser Spiel durchsetzen", sagte Freezers-Trainer Benoit Laporte am Dienstag. Vor dem fünften Spiel steht es zwischen beiden Teams 2:2.

Laporte baut wie beim Sieg am Sonntag auf Dimitrij Kotschnew im Tor. "Dimi hat ein gutes Spiel gemacht und seinen Teil dazu beigetragen, dass wir am Sonntag gewonnen haben", erklärte Laporte. Sebastién Caron, den der Coach zuletzt wiederholt mit Kotschnew im Tor rotieren ließ, muss erneut zuschauen. Laporte warnte seine Spieler vor Iserlohns Offensivstärke und forderte: "Wir müssen intelligent spielen und dürfen den Roosters keine Räume lassen."

Die Freezers hoffen, dass sich noch viele Anhänger für die Heimpartie in der O2-World mobilisieren lassen. Bisher wurden erst knapp 6000 Karten verkauft, teilte der DEL-Club am Dienstag mit.