Hamburg (dpa) - Die polnische Tochtergesellschaft des insolventen Baumarkt-Konzerns Praktiker geht an einen strategischen Investor aus Polen. Die schweizerische Papag AG, hinter der der polnische Investor steht, habe sich gegen drei Mitbewerber durchgesetzt, teilte Insolvenzverwalter Christopher Seagon am Mittwoch mit. Sie werde alle 24 polnischen Standorte mit 1800 Beschäftigten unter dem Namen Praktiker fortführen. Praktiker Polska sei mit zuletzt 165 Millionen Euro Jahresumsatz eine der größten Auslandsgesellschaften des Konzerns gewesen. Damit sind fünf von elf Auslandsgesellschaften von Praktiker an Investoren verkauft. Der polnische Investor will laut Seagon bislang nicht genannt werden.