Hamburg (dpa/lno) - Die Zahl der Gewerbeanmeldungen ist in Hamburg im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Insgesamt gab es 22 743 Anmeldungen, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch mitteilte. Das ist ein leichtes Plus von einem Prozent gegenüber 2012. In 88 Prozent der Fälle handelte es sich um Neugründungen.

Mehr als ein Drittel dieser Unternehmen (38 Prozent) stammte aus dem Bereich Dienstleistungen. Weitere 18 Prozent entfielen auf den Handelssektor, wozu auch Kfz-Betriebe zählen. Weitere 16 Prozent der Neuanmeldungen kamen aus dem Baugewerbe. Wie im Vorjahr bildeten Kleinunternehmen und Gründungen als Nebenerwerb mit 82 Prozent den Hauptteil der Gewerbeanzeigen.

Den Neugründungen standen 2013 insgesamt 17 968 Gewerbeabmeldungen gegenüber. Die Zahl der Betriebsaufgaben stieg im Vorjahresvergleich um drei Prozent auf 2602 Fälle.

Digitale Pressemitteilung