Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger Frühlingsdom öffnet am Freitag nach mehr als dreimonatiger Winterpause mit vielen neuen Attraktionen. Unter den neuen Fahrgeschäften sticht besonders der drei Millionen Euro teure "City Skyliner" hervor. Der 81-Meter hohe Aussichtsturm ist ein Fahrgeschäft für die ganze Familie, sagte Franziska Hamann vom Domreferat. Geboten wird eine 360-Grad-Aussicht und eine Bar. Doch auch für abenteuerlustige Besucher ist Neues dabei: "Cobra-Coaster" etwa ist eine rasante Achterbahn, die mit einem Looping direkt nach der Abfahrt aus 13 Metern Höhe lockt. Aufregung verspricht mit freischwingenden Gondeln und blitzschnellen Drehungen auch der "Parkour". Das Karussell ist an die gleichnamige Trendsportart angelehnt.

Im Gastronomiebereich neu hinzugekommen ist das "Windstärke 13": Das windschiefe Restaurant mit derber Hausmannskost wurde von den Stürmen Christian und Xaver inspiriert. Von den altbekannten Geschäften sind unter anderem der "Airwolf", "Atlantis Rafting" und das Riesenrad wieder mit dabei. Auch das Hexendorf kehrt zurück.

Gäste können das Volksfest bis einschließlich den 21. April besuchen. Nur am Karfreitag hat der Dom nicht geöffnet. Am Osterwochenende können sich die jungen Besucher dafür auf den Osterhasen freuen, sagte Hamann. "Hauptsache das gute Wetter kommt zurück. Sonst haben wir im Frühling wieder einen Winterdom, wie im letzten Jahr."