Hamburg (dpa) - In deutschen Fitnessstudios treiben so viele Menschen wie nie zuvor Sport. Die Zahl der Mitglieder sei 2013 verglichen mit dem Vorjahr um 8,1 Prozent auf 8,55 Millionen gestiegen, teilte der DSSV - Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen heute in Hamburg mit. Die Zahl der Studios stieg um 4,9 Prozent auf 7 940. Der Branchenumsatz für 2013 wurde auf 4,55 Milliarden Euro beziffert, das ist ein Zuwachs von 11 Prozent. Bis 2017 werden rund 10 Millionen Mitglieder erwartet. Die Branche beschäftigt laut Verband rund 209 000 Mitarbeiter.

DSSV Mitteilung