Hamburg (dpa) - Hamburgs Diözesanadministrator Ansgar Thim hat die Entscheidung des Papstes zum umstrittenen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst und zur Zukunft des Bistums begrüßt. "Das ist ein wichtiger und wohl unvermeidlicher Schritt, damit im Bistum Limburg Wunden heilen können", sagte der neu gewählte Bistumsverwalter am Mittwoch in Hamburg. "Ich wünsche den Menschen im Bistum Limburg, dass sie nun weitere Schritte zu einem guten und erneuerten Miteinander gehen können."

Am Mittwoch hatte der Vatikan mitgeteilt, dass Tebartz-van Elst nicht in sein Amt in Limburg zurückkehren wird. Dem Bischof wird Verschwendung und autoritäre Amtsführung vorgeworfen.

Erzbistum